Archiv der Kategorie: Allgemein

Sag Es! eG mit Zunder für die Nachbarschaftshilfen

Mit Dating-App gegen den Pflegenotstand

Dein Nachbar.de aus München setzt auf Digitalisierung um hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen, die in ihrer eigenen Häuslichkeit und vertrauten Nachbarschaft bleiben wollen. Dazu werden Pflege, modernes Ehrenamt, exakt funktionierende Logistik und die Digitalisierung der Prozesse verbunden. Der Clou dabei: Die Fähigkeiten und Wünsche der Helfer werden digital mit den Anforderungen und Wünschen der Hilfsbedürftigen abgeglichen und mit Hilfe einer App ständig aktualisiert. Für die Qualität sorgen angestellten Pflegefachkräfte. Mehr dazu bei Youtube sehen.

Wer nach einem kleinen Inputreferat über das Konzept von MeinNachbar.de, die App und dazugehörige Software mit Datenbank sprechen möchte, ist herzlich zum Offenen Treffen der inklusiven Sozialgenossenschaft SAGES eG eingeladen. Das Treffen findet am Mittwoch, 5.Juni 2019, ab19:30Uhr im Gemeinschaftsraum des Hausprojektes „schwereLos“ (Arne-Torgersen-Str. 7) statt. Anmeldung telefonisch 0151 5555 9237 oder bei info@sages-eg.de

Die SAGES eG ist gemeinnützig!

Bei der vergangenen Generalversammlung der SAGES eG wurden neu in den Aufsichtsrat die Pflegerin Martina Haas und die Politikerin Pia-Maria Federer gewählt. Sie ergänzen damit die beiden Altvorstände Raimund Güssregen und den Aufsichtsratvorsitzenden Charly Strödter. Ich danke der ausgeschiedenen Aufsichtsrätin Rita Werum-Wessolekt für ihr langjähriges Engagament.

Außerdem stimmten alle Mitglieder einstimmig der vorab mit dem Finanzamt abgesprochenen, neue Satzung zu. Damit ist die SAGES eG als gemeinnützig, eingetragene Genossenschaft (also: geG) anerkannt. Bis es jedoch soweit kommen konnte war von Burghard eine Mammutleistung zu vollbringen die sich anhand seiner Konversation mit dem Finanzamt nachvollziehen lässt. Nach der anfänglichen Ablehnung (siehe hier) gelangte er etliche Satzungs-Versionen später schließlich doch zum beiderseitigen Einverstänndis (siehe hier). Die letzlich kompatible Satzung unserer Genossenschaft können Sie gerne beim Vorstand anfordern.

Außerdem wurde sprichwörtlich in allerletzer Minute und unter der Leitung des Aufsichtsratvorsitzenden ein „Prozess zur Erarbeitung eines neuen Kommunikationsdesigns für sages“ gestartet. Dabei geht es auch um die Umbenennung der Genossenschaft nach Eingang eines hoffentlich erfolgreichen Förderantrags bei der nächsten Generalversammlung im Herbst 2019. Wer darüber mehr wissen will kann sich gerne bei Charly oder Nils melden.

Außerdem wurde sprichwörtlich in allerletzer Minute und unter der Leitung des Aufsichtsratvorsitzenden ein „Prozess zur Erarbeitung eines neuen Kommunikationsdesigns für sages“ gestartet. Dabei geht es auch um die Umbenennung der Genossenschaft nach Eingang eines hoffentlich erfolgreichen Förderantrags bei der nächsten Generalversammlung im Herbst 2019. Wer darüber mehr wissen will kann sich gerne bei Charly oder Nils melden.

Wer jetzt schon an der Sozial- und Seniorengenossenschaft teilhaben möchte und damit das Risiko weiter minimieren, kann dies je nach Möglichkeit auf verschiedene Art und Weisen tun:

  • Sich am nächsten offenen Treffen der SAGES gEG zu den Themen des neuen Konzepts beteiligen (Mittwoch, 17.4.2019, 19:00Uhr, Arne-Torgersen-Str. 7; mehr Infos im aktuellen DNA-Rundbrief April 2019).
  • Mitgliedsantrag ausfüllen und Mitglied bei Freiburgs gemeinnütziger Sozial- und Seniorengenossenschaft werden und bei der nächsten GV selbst mitbestimmen
  • Absicht zu Kooperation mit der SAGES gEG schriftlich erklären und dem kommenden Finanzierungsantrag beilegen lassen
  • Geldbeutel zücken, spenden und dafür eine steuerabzugsfähige Spendenquittung erhalten
  • Zusammen mit Nils eine Feldstudie zum Thema Nachbarschaftshilfen in Freiburg planen, durchführen und auswerten

Allen anderen wünsche ich eine spannende Zeit und einen schönen Frühlingsanfang.

Nils Adolph

Vortrag zur Zeitbank beim Offenes Treffen

Karl-Heinz Kock vom Verein „Zeitvorsorge Köln ist zum nächsten offenen Treffen der SAGES eG (monatlich am 3 Mittwoch, 19:00Uhr) eingeladen. Er referiert am Mittwoch, den 20. März um 19:00 Uhr über die Zeitvorsorge in seiner Stadt. Dabei wird er online zeigen, wie einfach und unkompliziert die Nutzung Obelio-Zeitbank ist. Dem anschließenden Gespräch steht er gerne als Experte zur Verfügung.

Generalversammlung stellt die Weichen

Personalia: Die Generalversammlung am 29.11.2018 entlastete die bisherigen Aufsichtsräte und Vorstände. Dann wurde ein neuer, dreiköpfiger Aufsichtsrat gewählt bestehend aus Rita Werum-Wessoleck, Raimund Güssregen (Vorsitz) und Karl-Wilhelm Strödter. Der Aufsichtsrat wählte als geschäftsführende Vorstände Dr. Burghard Flieger und Dr. Nils Adolph. Dr. Burghard Flieger ist Dipl. Volkswirt und ausgewiesener Organisationsberater für Genossenschaften. (siehe auch: www.wikipedia.org/Burghard_Flieger). Dr. Nils Adolph promovierte 2014 an der Universität Basel am Institut für Soziologie Mehr über ihn erfährt man hier auf seiner Website: www.nilsadolph.de

Satzungsänderung: Die beiden Vorstände hatten einige Satzungänderungen vorbereitet. Damit möchten sie die SAGES zu einer inklusiven Sozial- und Seniorengenossenschaft mit vier Geschäftsbereichen weiter entwickeln. Die vorgeschlagenen Änderung wurde von der Generalversammlung angenommen, denn:

  • die SAGES soll konzeptionell neue Wege einschlagen und
  • ihre Gemeinützigkeit vom Finanzamt bestätigt kommen.

Seither laufen Kooperationsgespräche, Recherchen und Anträge und Aufsichtsrat trifft den Vorstand monatlich zu Arbeitssitzungen. Dabei wird an der Agenda 2019 für die inklusive Sozial- und Seniorengenossenschaft SAG ES! gearbeitet.

Offene Treffen: In der Regel findet am 3. Mittwoch eines jeden Monats, jeweils um 19:00Uhr ein öffentliches SAG ES! Treffen statt, sowohl für Genossenschaftsmitglieder als auch für Interessierte. Herzlich willkommen am Mittwoch, 20. Februar zum Austausch im Gemeinschaftsraum des Hausprojektes „schwereLos“ (Arne-Torgersen-Str. 7, 79115 Freiburg-Haslach). Beim ersten Treffen geht es darum zu zeigen was die SAGES stark macht und wie sie wachsen will. Neben dem informativen Teil geht es dem Vorstand auch ums weiterdenken und vernetzen. Eigene Themen dürfen gerne eingebracht werden. Für zukünftige Treffen werden derzeit auch Expertenvorträge geplant. Sie werden rechtzeitig auf der Website und im DNA-Rundbrief (Die Neuen Alten) ankündigt. Weitere Termine 20.3.2019, 17.4.2019, 15.5.2019 und 19.6.2019 jeweils 19:00Uhr in der Arne-Torgersen-Str. 7.

Neukonzeption der SAGES – Wahlen zum Aufsichtsrat

Samstag, 20.10. fanden im Glashaus (Rieselfeld) drei bahnbrechende Workshops zur Zukunft der SAGES statt. Die einleitende Vorlesung mitanschließender Diskussion machte deutlich, was im laufe desVormittags immer wieder durchklang: die alte SAGES ist historisch obsolet! Sie muß sich zwingend und unabänderlich von ihrerbisherigen Konzeption verabschieden.

Indes kristallisierten die thematischen Workshops jedoch neue Horizonte, spannende Schwerpunkte und teilweise schon sehr konkrete Vorstellungen über einen zukünftigen Weg der SAGES als Bürger-Sozial-Genossenschaft heraus. Die neue SAGES darf – neu orientiertan aktuellen Gegebenheiten und im Rahmen der demographischen Bedarfe – eine teilweise Neuerfindung vollziehen.

Neue Schwerpunkte sind:

  • SAGES als genossenschaftliche Überbau zur nachhaltigen Unterstützung für nachbarschaftliche Initiativen im kooperativen Verbund mit Unternehmen und Wohlfahrtsverbänden nach dem Prinzip der Subsidiarität.
  • SAGES als zusätzliche Alterssicherung mit einer echten Nachbarschaftshilfe die verschiedene Ansparmöglichkeiten auf Zeit- oder Geldbasis bietet.
  • SAGES als reelle Ansprechstelle, z.B. mit präventiven Hausbesuchen und Gesprächsrunden aber auch als virtuelles Informationsportal.

Damit all das gelingen kann sind in der näheren Zukunft vor allem zwei Prüfsteine zu erledigen. Die Anerkennung der SAGES eG als gemeinnützig und die Generierung eines angemessenen finanziellen Budgets für eine Übergangszeit.

Hierzu werden, wie die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder bereits bei derletzten Generalversammlung (GV) für die kommende GV am 29.11.2018 angekündigt hatten, die Aufsichtsratsmandate neu vergeben (Einladung zur GV an alle Mitglieder der SAGES eG ist folgt). Anschließend sollen auch die beiden Vorstände, die dankbarer weise für eine schwierige Übergangszeit der SAGES eG zur Verfügung stehen, mit tatkräftigen Aktiven ersetzt werden.

Bereits im kommenden Frühling werden dann alle aktive Vorstände und Aufsichtsräte werden dann den Freiburger Bauplan geteilter Verantwoertung nach gemeinsamen Ideen und mit einer gemeinnützigen SAGES eG aktiv mitgestaltet haben.

Mit herzlichen Grüßen,

Richard Krogull-Raub