Die SAGES eG ist gemeinnützig!

Bei der vergangenen Generalversammlung der SAGES eG wurden neu in den Aufsichtsrat die Pflegerin Martina Haas und die Politikerin Pia-Maria Federer gewählt. Sie ergänzen damit die beiden Altvorstände Raimund Güssregen und den Aufsichtsratvorsitzenden Charly Strödter. Ich danke der ausgeschiedenen Aufsichtsrätin Rita Werum-Wessolekt für ihr langjähriges Engagament.

Außerdem stimmten alle Mitglieder einstimmig der vorab mit dem Finanzamt abgesprochenen, neue Satzung zu. Damit ist die SAGES eG als gemeinnützig, eingetragene Genossenschaft (also: geG) anerkannt. Bis es jedoch soweit kommen konnte war von Burghard eine Mammutleistung zu vollbringen die sich anhand seiner Konversation mit dem Finanzamt nachvollziehen lässt. Nach der anfänglichen Ablehnung (siehe hier) gelangte er etliche Satzungs-Versionen später schließlich doch zum beiderseitigen Einverstänndis (siehe hier). Die letzlich kompatible Satzung unserer Genossenschaft können Sie gerne beim Vorstand anfordern.

Außerdem wurde sprichwörtlich in allerletzer Minute und unter der Leitung des Aufsichtsratvorsitzenden ein „Prozess zur Erarbeitung eines neuen Kommunikationsdesigns für sages“ gestartet. Dabei geht es auch um die Umbenennung der Genossenschaft nach Eingang eines hoffentlich erfolgreichen Förderantrags bei der nächsten Generalversammlung im Herbst 2019. Wer darüber mehr wissen will kann sich gerne bei Charly oder Nils melden.

Außerdem wurde sprichwörtlich in allerletzer Minute und unter der Leitung des Aufsichtsratvorsitzenden ein „Prozess zur Erarbeitung eines neuen Kommunikationsdesigns für sages“ gestartet. Dabei geht es auch um die Umbenennung der Genossenschaft nach Eingang eines hoffentlich erfolgreichen Förderantrags bei der nächsten Generalversammlung im Herbst 2019. Wer darüber mehr wissen will kann sich gerne bei Charly oder Nils melden.

Wer jetzt schon an der Sozial- und Seniorengenossenschaft teilhaben möchte und damit das Risiko weiter minimieren, kann dies je nach Möglichkeit auf verschiedene Art und Weisen tun:

  • Sich am nächsten offenen Treffen der SAGES gEG zu den Themen des neuen Konzepts beteiligen (Mittwoch, 17.4.2019, 19:00Uhr, Arne-Torgersen-Str. 7; mehr Infos im aktuellen DNA-Rundbrief April 2019).
  • Mitgliedsantrag ausfüllen und Mitglied bei Freiburgs gemeinnütziger Sozial- und Seniorengenossenschaft werden und bei der nächsten GV selbst mitbestimmen
  • Absicht zu Kooperation mit der SAGES gEG schriftlich erklären und dem kommenden Finanzierungsantrag beilegen lassen
  • Geldbeutel zücken, spenden und dafür eine steuerabzugsfähige Spendenquittung erhalten
  • Zusammen mit Nils eine Feldstudie zum Thema Nachbarschaftshilfen in Freiburg planen, durchführen und auswerten

Allen anderen wünsche ich eine spannende Zeit und einen schönen Frühlingsanfang.

Nils Adolph